Provisionen können Elterngeld erhöhen

 

In einer Entscheidung des BSG vom 14.12.2017 hat der 10. Senat unter anderem zu dem Akten-zeichen B 10 BG 7/17 R entschieden, dass Provisionen, die der Arbeitgeber im Bemessungszeit-raum vor der Geburt des Kindes zahlt das Elterngeld erhöhen, wenn diese als laufende Arbeits-lohn bezahlt werden. Soweit Provisionen hingegen als sonstige Bezüge bezahlt werden erhöhe sich das Elterngeld nicht.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, steht Ihnen Herr Rechtsanwalt Robert Raab unter der Telefonnummer 0911/ 50 49 22-0 oder per E-Mail info@raraab.de gerne zur Verfügung.

Call Now Button

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen